Studium abbrechen – und dann?

Mrz 30, 2016

ngoerlitz

Ausbildung

0

KOPF GEGEN BAUCHGEFÜHL

Du verbringst schlaflose Nächte, weil du mit dem Verlauf deines Studiums unzufrieden bist und finanziell endlich auf eigenen Beinen stehen willst? Kopf und Bauchgefühl treten gegeneinander an. „Reiß dich zusammen und zieh das durch“ gegen „Mach was Neues, es hat keinen Sinn!“. Die Anfangszeit an einer Uni oder Fachhochschule ist meist spannend und aufregend, weil ein Studium eine Art Neuanfang und der Start in das Erwachsenenleben bedeutet. Der erste große Schritt in Richtung Karriere. Doch über 20% der Studierenden eines Jahrgangs stellen schon nach wenigen Semestern fest, dass Ihnen der Leistungsdruck zu hoch wird, das Geld zu knapp ist oder die Motivation für das gewählte Studienfach schlichtweg verpufft ist. Ein Neuanfang bedeutet eine Chance und gleichzeitig die bisherigen Mühen aufzugeben. Eine Zwickmühle.

Statistik: Was war das ausschlaggebende Motiv für den Abbruch Ihres Studiums? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Die obere Grafik zeigt eine Statistik über die ausschlaggebenden Motive für Studienabbrüche. Befragt wurden 2.500 Studienabbrecher aus dem Jahr 2008.

GESCHEITERTE EXISTENZ?

Du stehst mit dem Abbruch deines Studiums nicht alleine da und bist kein Versager, auch wenn deine Eltern bei deiner Beichte, im ersten Moment die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Auch wenn so ein Rückschlag schmerzt, deine Eltern womöglich Kosten investiert haben und du auf verlorene Zeit zurück blickst, ist es bei weitem nicht so dramatisch, wie es scheint. Große Karrieren und Studienabbruch schließen sich nicht aus. Bill Gates, Steven Spielberg oder Günther Jauch sind nur drei Namen von vielen, die der Theorie abdankten und stattdessen die Praxis vorzogen. Das schlechte Gewissen und die Zukunftssorgen lassen sich besiegen, sobald man mit jemanden darüber spricht und sich Rat bei Freunden oder Beratungsstellen des Studentenwerks einholt.

LEBENSLAUF & VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Studienabbrecher – ein Begriff der leider auch bei Personalern in Unternehmen mit Vorurteilen verknüpft ist. Selbst, wenn man es bis zum Vorstellungsgespräch geschafft hat, muss man sich spätestens dort der Frage stellen: “Wieso haben Sie Ihr Studium abgebrochen?”. Damit kein Raum für Spekulationen entsteht, solltest du dir über die Gründe und die Motivation deines Studienabbruchs genau im Klaren sein und Verantwortung für deine Entscheidung übernehmen. Wer selbstbewusst auftritt und sich selbst reflektiert, zeigt dass die Entscheidung, das Studium abzubrechen, die einzig richtige Option war. Ausreden sind in der Regel nicht überzeugend und vermitteln dem Gesprächspartner nur eines: Du selbst empfindest deinen Abbruch als unüberlegt und du bereust ihn. Mache deinem Gegenüber klar, dass es sich nicht um eine leichtfertige Entscheidung, sondern im eine bedachte Kurskorrektur handelt. So beweist du, dass du nach einer Niederlage schnell wieder aufstehen kannst und über innere Stabilität verfügst.

SO FINDEST DU DEINEN PLAN B

Ein neues Studium, eine Ausbildung oder einfach nur eine Auszeit? Sobald sich ein möglicher Studienabbruch abzeichnet, solltest du nichts überstürzen und dir viel Zeit für Recherchen nehmen. Bis du dir mit deiner Entscheidung sicher bist, kann das Studium erstmal auf das Nötigste reduziert werden, aber weiter laufen. Um das Gedanken-Chaos zu beseitigen, hilft oftmals eine Pro- und Contra Liste. Folgende Fragen können dir bei deiner Entscheidungsfindung behilflich sein:

  • Interessiert dich dein Studienthema noch?
  • Bezieht sich dein Frust nur auf das Studienfach oder auf das Studieren?
  • Würde weniger Prüfungsstress deine Motivation neu entfachen?
  • Wieviel Studienzeit hast du noch vor dir?
  • Hast du mit einem Studienberater gesprochen?
  • Hast du Unterstützung in deinem privaten Umfeld?
  • Kann dein Studium eine Basis für eine neue Richtung sein?
  • Welche Veränderungen müssten eintreffen, damit dein Studium attraktiver wird?
  • Welche berufliche Perspektive schwebt dir vor?
  • Langweilt dich dein Studium oder ist es eine andauernde Belastung?
  • Fehlt dir der praktische Nutzen bzw. die praktische Anwendung deines Wissens?
  • Kannst du den Praxismangel durch Praktika oder Projekte ausgleichen?
  • Kannst du deinen Berufswunsch auch mit einer Ausbildung erreichen?
  • Welche Ziele willst du nach einem Studienabbruch erreichen?

ENTSCHEIDUNG FÜR EINE AUSBILDUNG

Die Entscheidung für eine Ausbildung kann das rettende Ufer nach einem Bad im Meer der Studienzweifel sein. Die Anforderungen sind etwas überschaubarer, weil du höheren Stress gewohnt bist, der Stoff wird verständlicher vermittelt und der Tagesablauf ist durch das Arbeiten im Betrieb und der Schule geregelt und abwechslungsreich gestaltet. Das Beste daran: endlich eigenes Geld in der Tasche und die nötige Praxis. Finanzielle Unabhängigkeit kann befreiend sein. Durch die praktische Erfahrung bei einer Ausbildung bewegst du dich näher am echten Leben. Deine Tätigkeiten und Aufgaben sind definierter und eindeutiger als bei einem Studium.

Wir von der RTO GmbH in Frankfurt zweifeln nicht an deinen Fähigkeiten. Wir glauben an deine Stärken und möchten dir einen gelungen Start in das Berufsleben ermöglichen – auch ohne Studium. Wir sind IHK Ausbildungsbetrieb 2015/2016 und bieten als Full-Service-Werbeagentur vielversprechende Ausbildungsplätze in den Bereichen Marketingkommunikation, Mediengestaltung mit der Richtung Gestaltung und Technik, Büromanagement und Fachinformatik mit den Richtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Während einer Ausbildung bei uns wirst du gefördert und gefordert. Hier wirst du nicht zum Kaffeeholen geschickt, sondern darfst von Anfang an Verantwortung übernehmen. Eine flache Firmenstruktur macht es möglich, sich weiterzuentwickeln, Chancen zu nutzen und eigene Ideen umzusetzen. It’s up to you. Falls das für dich nach einer spannenden Alternative klingt, dann freuen wir uns auf deine Bewerbungsunterlagen, die du uns an bewerbung@seo-rto.de schicken kannst.

Empfehlung: Für einen optimalen Start in den Bewerbungsprozess, empfehlen wir dir unsere Bewerbungstipps!

Post by Nora Görlitz

Instagram: @noragee, Germanistik Studium, Marketing-Ausbildung, 5 Jahre Webdesign, SEO-Ausbildung an der afs in Berlin, ada-Schein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.